top of page

Osterbrötchen für Ostersamstag selber backen

Aktualisiert: 27. März


Liebe Pfarreimitglieder


Die Osterbrötchen selber zu backen, ist in Rüschlikon bereits zu einer schönen Tradition geworden. Es ist jedes Jahr eine Freude, die vielen unterschiedlichen Brötchen-Kreationen zu bewundern.


Darum möchten wir Sie auch dieses Jahr bitten, Ihre selbst gebackenen Osterbrötchen am Ostersamstag mit in die Kirche zu bringen und diese in die vorbereiteten Körbe im Vorraum zu legen. Die Brötchen werden in der Messe gesegnet.


Im Anschluss an die Feier werden wir gemeinsam im Saal das Brot brechen, mit einem Glas Wein Ostern feiern und auch das Eiertütschen mit den bunten Ostereiern wird nicht fehlen.


Unten finden Sie einige Brötli-Rezepte als Anregung. Sie dürfen aber auch gern Ihr eigenes Lieblings-rezept nehmen.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen und danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung!


Ihr Pfarreirat



Hier ein paar Vorschläge:


Osterbrötchen

Zutaten: 150g Quark, 6 EL Milch, 6 EL geschmacksneutrales Öl (z. B. Keimöl), 75 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Pck. Backpulver, 1 Prise Salz, 100g Haferflocken, 200g Mehl, 1 Eigelb zum Bestrei-chen

Quark mit Milch und Öl glattrühren. Zucker, Vanillezucker, Salz und anschliessend die Hafer-flocken unterrühren. Zuletzt das mit dem Backpulver gemischte Mehl dazu geben und alles gut kneten. Aus dem Teig sechs (oder besser 12) kleine Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem spitzen Messer ein Rautenmuster einritzen und die Brötchen mit einer Mischung aus Eigelb und etwas Milch bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Ober- und Unter-hitze (bei Umluft genügen 160 – 170 Grad) je nach Grösse ca. 15 Minuten backen.


Quarkbrötchen

Zutaten: 250g Dinkelmehl (Vollkorn), 250g Magerquark, ½ TL Salz, 1 Pck. Backpulver, 1 Ei; zum Bestreuen Sesam, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mohn


Die Zutaten für den Teig zusammenkneten und zu zehn Brötchen formen, mit Wasser einstreichen und ganz nach Geschmack bestreuen. Im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze 20 Minuten backen.


Quarkbrötchen mit Rosinen

Zutaten: 250g Mehl, 1 Pck. Backpulver, 250g Quark (Sahne-), 6 EL Milch, 4 EL Öl, 75 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Pck. Vanillezucker, Rosinen (optional)

Alles verrühren, rasch verkneten, auf ein gefettetes oder mit Back-papier ausgelegtes Backbleck 8 bis 10 Brötchen setzen, mit Milch bestreichen und bei 200 Grad 20 Minuten backen. Optional können Rosinen zugegeben werden. Die Brötchen können sowohl mit Sahne- als auch mit Magerquark zubereitet werden.


Quarkbrötchen vom Koch

Zutaten: 300g Mehl, 250g Quark, 1 Ei, 1 Pck. Backpulver, 50 g Zucker, 1 Prise Salz

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und kleine Teighäufchen aufs Blech setzen. Bei 200 Grad Umluft 20 – 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page